hgnc-Workshop „Mentale Fitness für Gründer“

Kunst kommt von Können und Erfolg von erfolgen! Was können Gründer und GründerInnen bereits und was genau soll erfolgen? Martin Sutoris, erfahrener Coach im Bereich Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation, definiert mit seiner für Gründer und Gründerinnen einzigartigen Methode umsetzbare Ziele. Die Teilnehmer erfahren Vieles über ihre eigenen Werte und Motivation, schärfen Ihr Profil und werden mental fit für ihren geschäftlichen Erfolg.

22. April 2015

hgnc-Workshop „Crowdfunding“

Der Workshop behandelt unter Anderem die Fragen Was ist Crowdfunding? Welche Art des Crowdfunding ist die richtige und wie funktioniert es? Was sind die Anforderungen an eine erfolgreiche Kampagne? Welche Plattformen sind für welche Projekte zu empfehlen? Wie lässt sich Crowdfunding in den Finanzierungsmix für Start-ups einbinden? Teilnehmen können Gründer und Gründerinnen, die eine Finanzierung für den Projektstart suchen wie auch bestehende Start-ups.

15. April 2015

GATEWAY-Infoabend: Typische Start-up Fehler und wie Ihr Sie vermeidet

Jeder weiss, dass die Gründung eines Unternehmens sorgfältig vorbereitet und geplant werden muss. Trotzdem werden insbesondere die (haftungs-)rechtlichen und steuerlichen Aspekte einer Gründung bei der Ausarbeitung des Geschäftsmodells sträflich vernächlässigt – oftmals mit fatalen Konsequenzen. Um Euch vor den typischen Anfängerfehlern zu bewahren, bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Smart Start Team von KPMG einen Vortrag an, der Euch über die die typischen rechtlichen und steuerlichen Herausforderungen eines Start-ups informiert.

24. März 2015

Sprechstunde „Rechtliche To-Dos von der Gründung bis zur ersten Beteiligung“ –

Wir werden das Thema sicher bald wieder anbieten! Das Augenmerk motivierter Unternehmer ist häufig zur Recht vor allem auf die Geschäftsidee gerichtet. Jedoch können kleine Fehler z.B. bei der Gestaltung der Gesellschafterverhältnisse im Start-up oder in der Phase der Verhandlungen eine große Wirkung haben. Dann heißt es oft „Geld verschenkt“, „den Investoren zu viele Recht überlassen“, „Mitarbeitern zu sehr vertraut“ oder „zu viel Steuern gezahlt.“ Ziel ist, den GründerInnen mit Tipps dabei zu unterstützen, dass später Finanzamt, Lieferanten, Investoren, die eigenen Mitarbeiter oder gar Mitgesellschafter dem gemeinsamen Gründerglück später nicht entgegenstehen.

30. Januar 2015

hgnc-Workshop „Keine Angst vor Zahlen“

Nach der Schärfung der Geschäftsidee erfolgt die Ausarbeitung in einem Businessplan. Neben der textlichen Herausarbeitung von Kundennutzen, Alleinstellungsmerkmal, Marktgröße etc. steht die Erstellung der Finanzplanung an. Diese hat die Aufgabe, für die nächsten 3 bis 5 Jahre die Unternehmensentwicklung abzubilden und Aussagen über die finanzielle Situation und damit die Überlebensfähigkeit des Unternehmens zu treffen. Aber wie können Sie Ihr Geschäftskonzept in Zahlen übertragen? Viele Existenzgründer haben damit Probleme. Das dies gar nicht so schwierig ist, wie häufig angenommen wird. Und "Angst" vor den Zahlen braucht schon gar Keine(r) zu haben.

09. Dezember 2014

Lean Launchpad Workshop

Beim “Lean Startup”-Ansaatz steht der potentielle Kunde des Gründers von Anfang im Mittelpunkt der Überlegungen, er wird zum frühstmöglichen Zeitpunkt in die Entwicklung des eigenen Produkts oder der eigenen Dienstleistung einbezogen. Anfängliche Hypothesen werden durch wiederholte Iterationen verifiziert und perfektioniert. In dieser frühen Entwicklungsphase werden Teile des eigentlich angedachten Geschäsftmodells immer wieder kollabieren und sofort an die tatsächlichen Anforderungen angepasst. Der fünftägige (20.10. bis 25.10.2014) “Lean Launchpad”-Workshop vermittelt den Teilnehmern die Grundsätze der Geschäftsmodellentwicklung nah am Markt. Die Teilnehmer lernen Methoden kennen mit denen sie aus einer Idee ein marktreifes Produkt und eine wirklich zum Problem des Kunden passende Lösung in Form ihres Produktes oder ihrer Dienstleitung entwicklen können.

20. Oktober 2014

Infoveranstaltung „Erfindungen schützen – Patent und Gebrauchsmuster“

Know-how ist das Kapital eines Gründers, das er /sie meist durch ein Studium oder die langjährige Forschung im Labor erworben hat. Oft basiert auf diesem ganz besonderen Wissen der „Kick“ eines Geschäftsmodells. Dies zu schützen, ist elementar für die Sicherung eines nachhaltigen Wettbewerbsvorteils.

15. Oktober 2014

Ideenwettbewerb der Kölner Hochschulen

In jedem Semester führt das hgnc den Ideenwettbewerb der Kölner Hochschulen durch. Gründungsinteressierte aus den Mitgliedsinstitutionen des hgnc sind aufgerufen, auf drei Seiten ihre Geschäftsidee zu skizzieren

15. Oktober 2014

Infoveranstaltung Lean Startup

Dieser Infoabend vermittelt die Grundlagen zur Methode des Lean Startup und gibt Einsichten in die Realität des Startuplebens. Der Referent erzählt dabei über seine eigene Geschichte und Erfahrung als Lean-Startupgründer, was er erlebt hat, was für Fehler er gemacht hat und was er daraus gelernt hat. Zudem stellt er Lean Startup als eine der erfolgreichsten Gründungsmethoden vor, nennt viele Beispiele aus der Praxis und erläutert dabei, was ihren Erfolg ausmacht.

01. Oktober 2014

Prämierung Ideenwettbewerb

Die Preisträger im sechsten "Ideenwettbewerb der Kölner Hochschulen" werden auf dieser Veranstaltung offiziell ausgezeichnet. Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Erfahrungsbericht von Verena Klingen, die mit ihrer Geschäftsidee "Glücklich reisen mit Hund" im Sommersemester 2013 den 3. Platz belegte.

10. Juli 2014